Ausnahmesituation durch Corona Pandemie

Die Leistungen, die der Arbeiter-Samariter-Bund Baden-Württemberg in der Notfallrettung, im Bevölkerungsschutz und in der Pflege und Betreuung hilfsbedürftiger Menschen erbringt, müssen auch in Krisenzeiten gesichert werden.

 

In der derzeitigen Ausnahmesituation stellt das alle vor besondere Herausforderungen. Deshalb sind unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter derzeit sieben Tage die Woche rund um die Uhr und besonders engagiert im Einsatz.

 

In unseren Einrichtungen läuft daher vieles anders als gewohnt. Dafür bitte wir Sie um Ihr Verständis und um Ihre Unterstützung.

Das betrifft insbesondere das Besuchsverbot in unseren stationären Einrichtungen. Es dient dem Schutz Ihrer Angehörigen und unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.

 

Unsere wesentlichen Handlungsleitlinien, Ziele und Maßnahmen finden Sie unter www.asb-bw.de unter der Rubrik "Corona-Pandemie" und unter www.asb.de/coronavirus.

Folgen Sie uns auch auf www.facebook.com/asbbw und www.instagram.com/asbbw für aktuelle Informationen.

 

 

 

 

Trocknungsgeräte für den Landkreis Biberach

Nach den schweren Unwettern und den Hochwasserlagen der vergangenen Tage und Wochen hilft der ASB Betroffenen im Landkreis Biberach dabei, die Schäden an ihren Häusern so gut wie möglich zu beheben.

 

„Jetzt brauchen die Menschen Beistand, die es schlimm getroffen hat“, erklärt Markus Eckhardt, Geschäftsführer des ASB Region Orsenhausen-Biberach. „Nachdem die Betroffenen in ihre Häuser zurückkehren können und die Aufräumarbeiten fortgeschritten sind, geht es nun darum, die Wände zu trocknen, um sich möglichst bald wieder einzurichten zu können.“

 

Hierfür werden 50 Trocknungsgeräte kostenlos für den Landkreis Biberach zur Verfügung gestellt.

 

Die Trockner hatte der ASB Bundesverband während des Hochwassers im Sommer 2013 genutzt und im Anschluss eingelagert. „Wir freuen uns darüber, sie nun in unserem Landkreis sinnvoll einsetzen zu können", so Eckhardt.

 

Die Geräte können durch Mittel des ASB Katastrophenschutzes kostenlos gemietet werden. Die ersten 35 Geräte sind schon vergeben.

 

Bei Bedarf melden Sie sich bitte vorab unter 07353 9844 0.

Sie wollen Helfen?

Wenn Sie sich ehrenamtlich im Bereich Katastrophenschutz beim ASB Region Orsenhausen-Biberach engagieren möchten, melden Sie sich bitte bei Herrn Grimm unter 07353 9844 130.

 

Vielen Dank

Sie wollen Spenden?

Wenn Sie spenden möchten, verwenden Sie bitte folgendes Konto:

Spendenkonto ASB Region Orsenhausen-Biberach, Volksbank Laupheim

IBAN: DE 46 6549 4320 0022 3650 01

BIC: GENODES1VBL

Betreff: Katastrophenschutz

 

Vielen Dank

Wann hilft der ASB Katastrophenschutz

Nach Naturkatastrophen wie Überschwemmungen oder Stürmen, nach langanhaltenden Stromausfällen oder Trinkwassermangel unterstützt der Katastrophenschutz des ASB die Einrichtungen und Maßnahmen von Bund und Ländern.

 

Der Katastrophenschutz wird in Deutschland von den Bundesländern und innerhalb der Bundesländer von festgelegten Aufsichtsbehörden (z.B. Landkreise, Bezirksregierungen) geregelt und verwaltet. Er ist Teil eines Systems zum Schutz und zur Gewährung der Sicherheit der Bevölkerung.

 

Der Katastrophenschutz kommt immer dann zum Einsatz, wenn die Schadenlage so groß wird, dass die Kräfte des "normalen" Regelrettungsdienstes und der Feuerwehr nicht ausreichen, um den eingetretenen Schaden oder drohende Gefahren zu bekämpfen. Solche Situationen können Natur- oder von Menschen verursachte Katastrophen wie z.B. Hochwasser oder Stromausfall sein.

 

Der ASB unterstützt dabei im Rahmen seiner Möglichkeiten den Schutz und die Rettung der Bevölkerung. Sei es im Rahmen der medizinischen Erstversorgung, durch Evakuierungsmaßnahmen oder bei der Betreuung und Versorgung von vielen Menschen.

Zurück